Implantate

Implantate als Ersatz natürlicher Zahnwurzeln

Ein Zahnimplantat ist eine „künstliche Zahnwurzel“, die anstelle der fehlenden natürlichen Wurzel in den Kiefer eingesetzt wird. Das Implantat kann unter örtlicher Betäubung ambulant eingesetzt werden. Nach der Einheilungsphase (ca. 3 bis 6 Monate) können auf dieser Basis Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden.

Seit über 40 Jahren werden Implantate in der Zahnheilkunde verwendet. Sie haben in den meisten Fällen die Form einer Schraube. Länge und Durchmesser eines Implantates variieren je nach Aufgabe und Situation im Mund des Patienten.

Implantate bestehen entweder aus Titan oder Keramik. Diese Materialien werden von den Gewebezellen problemlos angenommen und lösen selbst bei Allergikern keine Unverträglichkeiten aus.

  ©2014 Dr. Gerhard Bold - Kaarstraße 1 - 4040 Linz Tel: 0732/737320

Impressum